Nadelprägen

Nadelpraegen mit Nadelprägern von Östling Marking Systems

Markieren per Nadelpräger – fälschungssicher, haltbar und flexibel

Materialien unterschiedlichster Form (egal ob rund oder flach) können mit einer speziellen Nadel markiert werden. Zu unterscheiden sind dabei folgende Markierverfahren: Nadelprägen und Nadelritzen.

Beim Nadelprägen (auch Schlagpunktverfahren genannt) erfolgt die Beschriftung des Materials mit einer durch Druckluft oszillierenden Hartmetallspitze (Nadel), die während ihrer Auf- und Ab-Bewegungen in X- und Y-Richtung verfahren wird.

Hierdurch wird eine dichte Folge einzelner Punkte (Schriftzug) ins Material gestoßen. Die Hartmetallspitze trifft das Werkstück kurz vor ihrem unteren Umkehrpunkt. Dadurch wird Material im Werkstück komprimiert bzw. verdrängt, es entsteht ein Punkt auf dem Werkstück. Die Markierung besteht beim Nadelprägen aus einer dichten Folge von einzelnen Punkten, die einen geschlossenen Linienzug ergeben. Falls gewünscht, kann alternativ eine Schriftart gewählt werden, bei der die Punkte so weit voneinander entfernt geprägt werden, dass statt eines geschlossenen Lininenzugs eine Punktschrift entsteht.

Beim Nadelprägen können Markiertiefen von bis zu 0,7 mm erreicht werden. Der Abstand der Hartmetallspitze vom Werkstück beträgt bis zu 10 mm. Da die Hartmetallspitze oszilliert, können Materialunebenheiten von bis zu 6 mm ausgeglichen werden. Dadurch sind Ihre Markierungen auch noch nach dem pulverbeschichten oder lackieren lesbar.

Das Markierwerkzeug mit Hartmetallspitze ist im Markierkopf, dem sogenannten Prägekopf, befestigt. Ein Prägekopf verfügt standardmäßig über 2 Linearachsen, die über Zahnriemen angetrieben werden.

Innerhalb des Beschriftungsfeldes können beim Nadelprägen beliebige Schriftzeichen, Ziffern, Logos und 2D-Codes (DataMatrix) geprägt werden.

nadelpraegen
Einbaupräger PinMark 3/5 E
nadelpraegen
Handpräger PinMark 3/5 K mit zwei Griffen
nadelpraegen
Tischpräger PinMark 5/10 T

 

 

 

 

 

 

Typische Anwendungen im Bereich Nadelprägen

Stärken der ÖSTLING-Nadelpräger

  • Kein Materialabtrag bei der Metall-Kennzeichnung
  • Dauerhafte Markierung auf verschiedensten Materialien und Formen
  • Die Markiermodelle sind als Tisch-, Hand-, Kombi- und Integrationsmodelle erhältlich
  • Hohe Markiergeschwindigkeit
  • Für unterschiedlichste Oberflächenformen wie zum Beispiel flach, rund, konkav, konvex
  • Durch modulares Produktprogramm leicht für Ihren individuellen Bedarf optimierbar

Weitere Informationen über die verschiedenen Modelle unserer Nadelpräger erhalten Sie unter den folgenden Links

Einen direkten Zugang zu den Nadelprägern in unserem Online-Shop finden Sie hier.

 

Kontaktieren Sie uns!
+49-212-2696-0
+49-212-2696-199
Letzte Produktneuheit
sidebar-temp2

NEU! AIO – All In One Lasersysteme